Helene-Lange-Schule Mannheim nimmt am Pilotprojekt „Geruchstests für Schüler“ teil  

Ab sofort können alle Schüler*innen der Abschlussklassen zwei Mal wöchentlich einen kostenlosen Riechtest in der Schule machen. Die Stadt Mannheim hat das Pilotprojekt initiiert und dazu Geruchstests bereitgestellt.

Das Besondere daran ist, dass die Schüler den Test mithilfe einer auf dem Smartphone installierten App und eines Kärtchens selbst durchführen können – natürlich am besten vor Unterrichtsbeginn. Die Anwendung ist denkbar einfach. Es muss nur der QR-Code des Kärtchens eingescannt und eine Stelle des Kärtchens aufgerubbelt werden, welche dann einen Duft freigibt. Welcher das ist, wird in der App als eine von mehreren Möglichkeiten angeklickt. Der Test basiert darauf, dass der Geruchsverlust eines der ersten Anzeichen einer Corona-Infektion ist.

Bei einem positiven Testbefund ist eine weitere Testung erforderlich etwa durch einen Antigen-Test, bevor ein PCR-Test die positiven Ergebnisse bestätigt und eine Meldung ans Gesundheitsamt erfolgt.

Hier geht es zur Presse.

Zu sehen im Bild von links: Schulsprecherin Andrea Nagel, Lehrerin Kirsten Bolm, Bildungsbürgermeister Dirk Grunert, Stellvertretender Schulleiter Peter Bellemann und Schulsprecherin Sofie Janho