Erster Preis im Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden-Württemberg 

Auf ein Vorurteil aufmerksam machen mit einem Satz und einem Bild. Das war die Herausforderung, der ich mich im Sommer 2019 stellte.

Ich bin eine Erstpreisträgerin des 62. Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden- Württemberg, welcher jungen Menschen die Möglichkeit gibt sich mit kritischen und aktuellen Themen auseinander zu setzen.

Schnell hatte ich mich für die Aufgabe entschieden ein Plakat zu gestalten, das auf ein Vorurteil aufmerksam macht, da es mich selbst vor eine neue Herausforderung stellte. Es ging nicht mehr darum, jedes Detail und jede These einzeln auszuarbeiten, wie man es von Schularbeiten gewöhnt war, sondern man musste genau ein Bild und ein Statement suchen, welches den eigenen Standpunkt verdeutlicht.

Das Thema „Vorurteile gegenüber Frauen“ ist mir persönlich wichtig. Durch meine Recherche und den Gesprächen mit anderen, formte sich meine Idee immer konkreter: „Du kämpfst wie ein Mädchen – was das bedeutet liegt in Deiner Hand“.

Ich habe durch den Wettbewerb gelernt mit Leuten über gesellschaftspolitische Themen zu diskutieren und nach Unterstützung zu fragen, z.B. um eine Kamera auszuleihen oder im Fitnessstudio Fotos machen zu dürfen. Ich habe mich mit Bildbearbeitungsprogrammen auseinander gesetzt und getraut mich zu Themen kritisch zu äußern.

Wer sich gerne für eine Sache oder ein Thema einsetzt und gerne Neues dazu lernt, dem kann ich die Teilnahme an diesem Wettbewerb nahe legen, denn im Nachhinein durfte ich mich nicht nur zu einem Thema äußern, sondern ich habe mir zudem eine GFS gespart und sogar ein Preisgeld gewonnen. J

 

Lisa Jahnke

Abiturientin 2020