Neues von der Patenschule in Togo

Neues von der Patenschule in Togo

Mit einem herzlichen Brief bedankte sich der Schulleiter der Schule in Togo, Herr Kodjovi Dikpor, für die Spenden der vergangenen Jahre.

Das von uns, den KollegInnen und SchülerInnen der HLS, in den letzten Jahren v. a. auch bei den Weihnachtsbasaren der Schule gespendete Geld wurde vorwiegend zur Sanierung des Schuldaches (vgl. Foto 1) eingesetzt. Durch diese Sanierung war das reparaturbedürftige Dach der Patenschule in Togo zu retten und eine Weiternutzung der Schule auf weitere Jahre gewährleistet. Die Unterstützung der Patenschule in Togo durch die HLS lief aus diversen Gründen – zumindest vorrübergehend – im Jahr 2017 aus. Dennoch behalten wir die Schule in enger und freundschaftlicher Erinnerung. Christa Kleinbub-Dunkl, Anika John und Heike Bergmann.

Im Folgenden ist der Dankesbrief des Schulleiters der Patenschule in Togo zu lesen.


ECOLE PRIVEE LAIQUE

LES MIRACLES DE YAHVE
06 BP : 60425 Lomé-TOGO, Kléme Sanguéra Sanguéra, Novembre 2017

Dankesbrief

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Spender der Helene-Lange-Schule, Mannheim,

wir haben Ihr Geschenk erhalten und möchten unseren tiefen Dank aussprechen für die großzügige Zusammenarbeit mit unserer Schule. Im Rahmen der Renovierung unserer Schule haben Sie uns enorm geholfen. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung konnten wir das Geld für die Renovierung aufbringen.
Deshalb wollen wir Ihnen mit diesem Brief aus tiefstem Herzen danken.
Wir versichern Ihnen, wir werden dafür Sorge tragen, dass so das Überleben der Schule gesichert ist.
Wir danken den Damen und Herren, den Schülern von nah und fern, die zum Überleben der Schule Miracles de Yahvé beigetragen haben, ohne Frau Christa zu vergessen, die die freundschaftlichen Bande zwischen unseren Schulen geknüpft hat.

Kodjovi Dikpor, Ecole Privée les Miracles de Yahvé


Tippspiel zugunsten der Patenschule in TOGO

Tippspiel zugunsten der Patenschule in TOGO

Anlässlich der Fußballeuropameisterschaft führt die Helene-Lange-Schule ein Tippspiel durch.

Die Helene-Lange-Schule hat im Dezember 2008 mit der Patenschaft mit dem Dorf Sanguera-Klémé in Togo im Westen von Afrika begonnen. Togo ist ein kleines Land in Westafrika mit ca. 6 Mio. Einwohnern. Nach langer Kolonialzeit ist es seit 1960 selbstständig. Es gibt kaum Industrie, die Menschen leben überwiegend von der kargen Landwirtschaft. Im Sommer 2008 war Frau Kleinbub-Dunkl zu Gast in dem Dorf und hat dort 6 Wochen lang gelebt und in der Schule mitgearbeitet. Nach ihrer Rückkehr hat sie mit Bildvorträgen in unserer Schule von ihrer Reise berichtet. Die SchülerInnen und das Kollegium haben daraufhin beschlossen, eine Patenschaft für die Dorfschule zu übernehmen.

Diverse Feste der Helene-Lange-Schule sind bereits zugunsten der Patenschule organisiert worden. Nun findet ein Tippspiel statt, an dem sich Schüler und Lehrer beteiligen können. Der Tippmeister wird einen Pokal gewinnen – der Einsatz lohnt sich!